Kursteile und Video

Teil 1  |  Teil 2  |  Teil 3  |  Teil 4  |

 

| Video1 |

Kursteil 4



In den letzten drei Kurseinheiten haben Sie erfahren, wie sich Ihr Denken auf Ihre Zukunft auswirkt.
Das ist nichts Neues. Falls Sie bereits andere Unterlagen studiert haben, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, ist das für Sie "ein alter Hut".
Vielleicht fiel es Ihnen bislang aber schwer, daran auch wirklich zu glauben. Und vielleicht wussten Sie bisher auch nicht ...

Warum das so ist.

Wenn Sie sich einmal ansehen, was sich in Ihrem Leben abspielt, erkennen Sie möglicherweise den Zusammenhang zwischen Ihrem Denken und den Geschehnissen nicht. Sie bringen diese beiden Faktoren nicht zusammen. Wo soll hier die Verbindung sein?

Zufällig geschieht gar nichts. Weder Erfolge noch Misserfolge.
Die meisten Menschen glauben, dass etwas oder jemand außerhalb von ihnen selbst dafür verantwortlich sei, dass etwas Bestimmtes eingetroffen ist.

Wer oder was soll dafür verantwortlich sein, dass wir auf das von uns Gewünschte verzichten müssen?
- Vielleicht unsere Eltern?
- Oder unsere Erziehung?
- Unser kulturelles Umfeld?
- Die Gesellschaft?
- Der Staat?
- Das Schicksal ...?

Gehen wir der Sache auf den Grund:

Dafür, dass Sie das nicht haben, was Sie sich wünschen, sind keine externen Faktoren verantwortlich - auch wenn es noch so sehr danach aussieht.

Der Knackpunkt ist folgender:

Sie erleben das, was Sie erleben, weil Sie sich in Trance befinden - ohne es zu wissen!

Das ergeht jedem so. Eigentlich braucht ein Hypnotiseur seine Klienten gar nicht in Trance zu versetzen, sie befinden sich bereits in diesem Zustand. Seine Aufgabe besteht darin, den Trancezustand zu verändern.

Jetzt, in diesem Augenblick, in dem Sie diese Zeilen lesen, befinden Sie sich in Trance. Das soll um Gottes Willen nicht "von oben herab" verstanden werden; der Schreiber dieser Zeilen befindet sich jetzt ebenfalls in Trance. Solange wir an die Trance glauben, in der wir uns befinden, leben wir auch weiterhin in diesem Trancezustand. Wenn wir dann aus der Trance erwachen, befinden wir uns lediglich in einem anderen Trancezustand. Und leben dann eine Zeitlang in diesem Zustand weiter.

Leider hält der Trancezustand, in dem sich die meisten Menschen befinden, diese Personen davon ab, sich wirklich mit den Gesetzmäßigkeiten des Lebens zu befassen und diese zu verstehen. Sie lernen also ihr ganzes Leben lang nicht, wie sie erhalten können, was sie sich wirklich wünschen. Zwar meinen sie, dass sie wüssten, wie das Leben funktioniert, aber ...

Sie befinden sich im verkehrten Trancezustand.

Was einem jeden von uns zustößt, hat seine Ursache darin, dass wir bestimmte Dinge glauben - weil wir uns in einer bestimmten Trance befinden.

Das Wort "Trance" kommt vom altfranzösischen "transe" = hinübergehen und bezeichnet einen halbwachsen Zustand.

Der Psychotherapteut Milton Erickson mochte zum Beispiel das Wort "Hypnose" nicht und nannte sie deshalb "Trance".
Heutzutage können Sie an fast jedem Tag eine so genannte Talk Show sehen, in der Leute auftreten, die sich zu einem bestimmten Thema äußern.
Vielleicht heißt das Thema "Ich wurde betrogen" oder "meine Familie ignoriert mich" oder "meine Krankheit wurde falsch diagnostiziert" ...

Was haben alle diese Personen gemeinsam?

Sie fühlen sich als Opfer. Vielleicht wünschen sie sich auch 3 Minuten Publicity, aber sie schaden sich damit sehr, weil ihre geistige Einstellung nicht stimmt. Alle die schlimmen Dinge, über die sich diese Leute beklagen, mögen sich durchaus so zugetragen haben, dadurch, dass diese Menschen immer wieder neue und sehr gefühlsintensive Energie in diese Ereignisse stecken, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass ihnen wieder "Unrecht angetan" wird. "Wieso passiert das immer mir?"

Ein großer Lehrer äußerte sich vor 2000 Jahren hierzu mit folgenden Worten:

Sie wissen nicht, was sie tun.

Solange wir uns als Opfer der Umstände sehen, erschaffen wir lediglich mehr von dieser selben Sache. Dazu kommt, dass genau das zur Ausrede dafür wird, warum wir eine andere Situation nicht haben könnten. "Andere" können ein solches Ungemach ja vielleicht überwinden - aber ich? Ich kann doch nichts dafür ...

Sicherlich werden Sie nicht in Abrede stellen, dass es universelle Gesetze gibt, die immer und überall funktionieren. Diese gelten unabhängig davon, ob der einzelne daran glaubt oder nicht.

Neben den Naturgesetzen, die "jeder" kennt, gibt es aber auch eine Vielzahl von Gesetzen oder Prinzipien, die den meisten nicht bekannt oder nicht bewusst sind. Auf eines dieser Gesetze wollen im Folgendem eingehen. Dieses eine Gesetz wirkt sich nachhaltig darauf aus, was Sie erleben und welche Ergebnisse Sie erzielen. Dieses Gesetz entscheidet darüber ...

- ob Sie Geld haben
- ob Sie gesund sind
- ob Sie sich einsam fühlen
- ob Sie in einer erfüllten Partnerschaft leben
- ob Sie unter der Brücke leben oder in einer Villa ...

Dieses Gesetz bestimmt, ...

- ob Sie sich ständig Sorgen machen
- ob Sie voller Ängste sind
- ob Sie gestresst und erschöpft sind
- oder ob Sie zuversichtlich und unternehmenslustig sind ...

Dies Gesetz ist ...

Das universelle Gesetz der Anziehung


Solange Sie das Gesetz der Anziehung nicht verstehen, kommen Sie ständig vom Regen in die Traufe, Sie leben mit einer ständigen Unsicherheit und alles entwickelt sich mehr oder weniger chaotisch.

Schlimmer noch ...

Sie werden Ihr weiteres Leben damit verbringen, auf irgendwelche Umstände oder Personen zu reagieren, und umherschwimmen wie ein Korken auf dem Meer ...

Worauf reagieren Sie, solange das Gesetz der Anziehung für Sie ein Buch
mit sieben Siegeln ist:

Auf das, was Sie denken, fühlen und glauben.

Die meisten Menschen werden jetzt schnell mit dem Argument bei der Hand sein, dass es doch umgekehrt sei. Immerhin geschähen bestimmte Dinge einfach ohne unser Zutun, und weil bestimmte Ereignisse eintreten, enstünden daraufhin auch gewisse Gefühle. Da könne man nur das Beste daraus machen, denn letztendlich hätten wir doch keinen Einfluss darauf, was auf uns zukommt ...

So denken die meisten.

Das führt zu einem Leben in innerer Verzweiflung, man müsse halt hinnehmen, was einem zustoße und auf bessere Zeiten hoffen.

Sie können sich aber auch entscheiden, nicht mehr Teil dieser traurigen Mehrheit zu sein. Dazu ist es unumgänglich, dass Sie verstehen, wie das Gesetz der Anziehung funktioniert.

Dieses Gesetz gibt es seit Anbeginn der Zeit. Immer schon. Viele aber halten sich für "aufgeklärte und moderne" Menschen und ziehen die "logische" Argumentation vor. Sie tun solche Prinzipien ab. Das sei nicht die "Realität".

Die Menschheit hat jahrhundertlang felsenfest gelaubt, dass die Erde eine Scheibe sei. Dann kam im fünfzehnten Jahrhundert ein gewisser Nikolaus Kopernikus daher und hat das mittelalterliche Weltbild auf den Kopf gestellt.

Von etwas Falschem auszugehen, macht es nicht richtiger. Was zählt, sind Ergebnisse, die wir erzielen, wenn wir nach diesem Denken leben.

Das Gesetz der Anziehung besagt im Wesentlichen, dass gleich und gleich sich anziehen. Warum ist das so?

Weil alles im Universum aus Energie besteht.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Energie wieder ihresgleichen anzieht. Alles - auch unsere Gedanken - besteht aus Energie (Bewusstsein). Falls Sie nicht glauben, dass Sie aus Energie bestehen - woraus bestehen Sie dann?

Vielleicht sagen Sie jetzt, "aus Fleisch und Blut." In Ordnung. Woraus bestehen Fleisch und Blut? "Aus Zellen" Einverstanden. Und die Zellen bestehen aus ...

"Molekülen"

Soweit sind wir uns einig. Die Moleküle wieder bestehen aus ...

irgendwann gelangen wir an den Punkt, an dem wir keine physischen Teilchen mehr aufzählen können. Was uns bleibt ist nur eines: Energie!

Sie können es drehen und wenden, wie Sie wollen. Wir bestehen aus Energie. Die Quantenphysik hat dies über alle Zweifel erhaben bereits bestätigt.

Es gibt etwas Wichtiges, das Sie über Energie wissen sollten: Jede Form von Energie besitzt magnetische Eigenschaften. Vereinfacht ausdrückt:

Ein jeder von uns ist ein Magnet.


Aufgrund unserer magnetischen Eigenschaften ziehen wir den ganzen Tag über gewisse Dinge an, ohne es überhaupt zu merken.

Diese magnetische Energie schwingt auf unterschiedlichen Frequenzen und diese Frequenzen bestimmen die magnetischen Eigenschaften der Schwingungsenergie. Dies läuft auf folgendes hinaus:

Der Schlüssel zu einer wesentlichen Veränderung in unserem Leben, in dem wir unsere Wünsche anziehen, liegt in der Ausrichtung unserer Energie.

Vielleicht nicken Sie jetzt sofort mit dem Kopf und sagen: "Klar doch. Das leuchtet mir ein." oder aber Ihr logischer Verstand windet sich und kann ein solches Konzept nicht akzeptieren. Vielleicht denken Sie auch, dass das doch sehr weit hergeholt sei.

Und wissen Sie was ...

Bitte nehmen Sie es uns nicht übel - aber momentan spielt es überhaupt keine Rolle, was Sie davon halten.

Überdenken Sie das Ganze nochmals - und erfahren Sie dann von einem Geheimnis, das Ihr Leben umkrempeln wird. Sie werden erfahren, warum dieses Konzept der Zentralschlüssel für eine erfüllte Zukunft ist und wie Sie sich das Leben schaffen können, von dem Sie immer schon geträumt haben.
Vorschau Information für die nächste e-Mail in ein paar Tagen.
Es ist ein kurzes Video über:
Wie funkioniert Affirmation und wer nutzt die Möglichkeiten
Es wartet eine fantastische Zukunft auf Sie!


Alles Gute auf Ihrem Lebensweg!
mit herzlichen Grüssen

Jürgen Gräser

Erfolg beginnt im Kopf



Kontakt:
Tel: 0911 - 39 20 98 17

Mobil: 0157 715 440 40
Skype: sonne1515


www.jgraeser.info
juergen@jgraeser.info

 

Kursteile

Teil 1  |  Teil 2  |  Teil 3  |  Teil 4  |